Nahezu 40 Prozent aller Männer leiden laut dem Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. an Haarausfall. Die statistischen Erhebungen zeigen hier auch, dass etwa 20 Prozent aller Frauen ebenfalls von Haarausfall betroffen sind. Bei den einen beginnt er schon in den frühen Zwanzigern, bei den anderen erst später.

Unabhängig davon, wann er eintritt – der Haarausfall ist bei vielen ein sensibles Thema, das von den meisten Betroffenen bekämpft werden möchte. Während Tinkturen oder Shampoos den Haarausfall häufig nur verlangsamen, oder ein Leben lang aufgetragen werden müssen, ist die Haartransplantation eine zuverlässige Möglichkeit, um Haarausfall wirkungsvoll entgegenzutreten.

Die Haartransplantation hat daher in den letzten Jahren stetig an Popularität zugenommen – nicht zuletzt auch durch prominente Patienten wie Prinz Harry, Jürgen Klopp oder Wayne Rooney. Angebote dafür sind inzwischen sehr vielseitig.

Ohne professionelle Unterstützung im Online Marketing haben Ärzte und Agenturen es jedoch schwer aufzufallen. Wie weckt man das Interesse und den Wunsch nach einer Behandlung in ihrer Klinik bei potenziellen Kunden?

Medizintourismus als Teil der Globalisierung

Ärztliche Behandlungen länderübergreifend in Anspruch zu nehmen, gilt als Trend, der sich weltweit feststellen lässt. Die Globalisierung als sogenannter Megatrend ist hier wohl der Auslöser. Megatrends haben die Eigenschaft, dass sie über mehrere Jahrzehnte andauern und globale Auswirkungen haben. Ein Megatrend wirkt sich auf allen Ebenen der Gesellschaft aus: Wirtschaft und Politik, sowie Wissenschaft, Technik und Kultur.

Seit Beginn der Globalisierung eröffnen sich neue Möglichkeiten. Möglichkeiten, die auch Auswirkungen auf den Medizintourismus haben. Länderübergreifend können Kliniken nun um geringere Wartezeiten, günstigere Operationsangebote und Spezialisierungen auf ihrem Gebiet miteinander konkurrieren.

Das macht sich auch auf dem deutschen Markt bemerkbar. Das Touristik-Radar der Internationalen Hochschule Bad Honnef/Bonn (IUBH) hat ergeben, dass 55 Prozent der erwachsenen Deutschen bereit dazu wären, für eine medizinische Behandlung ins Ausland zu gehen. Auf Rang 4 bei der Frage nach der Art der Behandlung stehen kosmetische Eingriffe. Die Nachfrage besteht und scheint jährlich zu wachsen.

27.100 – was sagt diese Zahl aus?

Siebenundzwanzigtausendeinhundert ist nicht nur ein langes Wort, sondern auch eine große Zahl. Dies natürlich immer in Relation gesehen. Deutschland hat im Jahr 2018 ca. 82,79 Mio. Einwohner. Im Vergleich dazu sind 27.100 Menschen nur ein Bruchteil.

Nun stellen Sie sich jedoch vor, dass sich die besagte Zahl an Menschen monatlich im Internet nach Haartransplantationen erkundigt – und das allein in Deutschland. Welche Wirkung hat diese Zahl nun auf Sie? Wie Sie feststellen können, gewinnt die Zahl eine ganz andere Bedeutung, je nachdem, in welchem Kontext sie steht.

Wie können Sie die 27.100 für sich gewinnen?

Um diese Frage beantworten zu können, muss sich erst damit auseinandergesetzt werden, wer Ihre Zielgruppe ist. In diesem Fall wären es deutsche Kunden. Warum? Deutsche legen laut einer Verbraucheranalyse von Springer und Bauer immer mehr Wert auf ihr Äußeres. Dabei scheint der Wunsch nach gutem Aussehen unabhängig von der gesellschaftlichen Schicht zu sein.

Wird Deutschland mit anderen Ländern innerhalb von Europa verglichen, zeigt sich, dass Deutschland der mit Abstand größte Markt für Schönheitspflegemittel ist. Keiner gibt mehr Geld für Schönheitsartikel aus als Deutsche Kunden. Warum also nicht auch für eine Haartransplantation?

Ihre neue Zielgruppe wurde soeben ermittelt. Damit diese aber auch optimal angesprochen werden kann, brauchen Sie weitere Informationen über Ihre potenziellen Kunden. Darunter fallen nicht nur die Wünsche und Bedürfnisse, sondern auch die Ängste und Sorgen dieser Menschen.

Mentalität der Deutschen

Wenn Menschen grundsätzlich verängstigt oder unsicher sind, wird in der Psychologie von einer Disposition bzw. einem Trait gesprochen. Hierbei handelt es sich um eine überdauernde persönliche Eigenschaft, die das Verhalten über verschiedene Situationen hinweg beeinflusst. Diese Eigenschaft weist mit anderen Worten eine mittelfristige Stabilität auf, d. h. im Gegensatz zum Verhalten ist die Eigenschaft zeitlich stabiler und nicht einfach abzulegen.

Grundsätzlich jedoch davon auszugehen, dass alle Deutschen ängstlich und verunsichert sind, ist sicherlich überspitzt. Dennoch neigen viele Deutsche dazu, diese Eigenschaften zu besitzen, weshalb das Ansprechen von Deutschen Kunden ein ganz anderes sein muss, als beispielsweise dasjenige von Japanern.

Wünsche und Bedürfnisse deutscher Kunden

Eine Studie der WirtschaftsWoche, welche im Jahr 2018 veröffentlicht wurde, befasste sich mit der Thematik, welchen Berufsgruppen die Deutschen vertrauen. Nach Platz 1, den Feuerwehrleuten und Sanitätern, und Platz 2, den Krankenschwestern und -pflegern, folgten auf Platz 3 die Ärzte (mit 89 % Zustimmung).

Wie aufgezeigt weisen Deutsche aufgrund ihrer Mentalität häufig Eigenschaften, wie Ängstlichkeit und Unsicherheit auf. Gleichzeitig besteht großes Vertrauen in Ärzte und der Trend, für operative Eingriffe ins Ausland zu verreisen. Um das Vertrauen in Ihre Klinik aufzubauen, muss die Unsicherheit der Deutschen genommen und gleichzeitig das vorhandene Vertrauen in Ärzte weiter gestärkt werden.

Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil sich viele Deutsche vor schlechten Standards und Ärztepfusch im Ausland fürchten. Hier ist es notwendig, die Vorurteile über Qualitätsunterschiede auszumerzen bzw. seriöse Anbieter auch als solche zu präsentieren und jegliche Skepsis verschwinden zu lassen.

Unsicherheiten hinsichtlich Haartransplantationen können zudem entstehen, weil aufgrund der hohen Nachfrage ein hohes Angebot an Kliniken und Ärzten besteht, die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben. Nicht alle Ärzte, die angeben, Haartransplantationen durchführen zu können, sind jedoch Spezialisten auf ihrem Gebiet.

Ein Überangebot an Ärzten und Kliniken, die im Internet gefunden werden, überfordert dabei viele Deutsche und führt zu Frust. Wie soll man sich hier entscheiden und darauf vertrauen können, die richtige Wahl zu treffen?

Vertrauen der deutschen Kunden für Haartransplantation gewinnen

Damit das Vertrauen deutscher Kunden in Ihr Unternehmen aufgebaut werden kann, benötigen Sie einen Partner an Ihrer Seite, der den deutschen Markt und vor allem Ihre Zielgruppe kennt. Nur so kann eine Strategie ausgearbeitet werden, die dafür sorgt, dass potenzielle Kunden auf Ihr Unternehmen stoßen und sich für Sie entscheiden.

Monatlich informieren sich momentan 27.100 Menschen in Deutschland online über Haartransplantationen. Ohne das perfekt auf Ihre Zielgruppe zugeschnittene Konzept, das mit Ihrer Unternehmensphilosophie im Einklang steht, werden Sie im besten Fall jedoch nur einen sehr geringen Teil dieser Menschen erreichen können.

Streben Sie daher effiziente Methoden im Online Marketing und Image Marketing für Ihre Klinik an!

TIM Company ist ein Unternehmen, dass sich auf Digitales Marketing im Bereich Medizintourismus – hier insbesondere auch auf Online Marketing Haartransplantation – spezialisiert hat. Als deutsches Unternehmen kennen wir die Ansprüche, die Ihre Zielgruppe stellt und wissen, wie Ihr Unternehmen auch im Ausland die Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden in Deutschland gewinnen kann – und das, ohne für Ängste, Frust und Überforderung bei Kunden zu sorgen.

Wir ermitteln, wie Ihre Klinik auftreten muss, um aufzufallen und Vertrauen aufzubauen. Deshalb positionieren wir uns als Vermittler zwischen Ihnen und Ihrer Zielgruppe im Online Marketing für Haartransplantation.